Claimmanagement

Ein erfolgsorientiertes Nachtragsmanagement beginnt nicht erst am Ende eines Bauvorhabens, sondern bereits vor dem ersten Spatenstich. Dazwischen liegt eine effiziente Baubegleitung. Da Nachtragsansprüche immer aus Vertragsänderungen oder aus Vertragsverletzungen hervorgehen, ist die genaue Kenntnis des Vertragswerkes für alle Beteiligten zwingend.

Bei korrekt aufgestellten Ausschreibungen und einem präzisem Vertragswerk lassen sich Nachtragsansprüche nur schwer erkennen – im Gegensatz dazu führen fehlerhafte Vertragsgestaltungen stets zu gestörten Bauabläufen und damit zu Schadensersatz- oder Vergütungsansprüchen.

Wir beraten daher Auftraggeber und Auftragnehmer hinsichtlich einer vertragskonformen Bauabwicklung. Das Aufstellen von Nachträgen, deren Wirtschaftlichkeitsprüfung und Chancenbewertung erfolgt stets unter Berücksichtigung der rechtlichen und technischen Vertragsgrundlagen. Die Einbeziehung aller Vertragsparteien steht hierbei von Anfang an im Vordergrund.

Schwerpunkte:

  • baubegleitende Projektdokumentation
  • Überwachung der Einhaltung bauvertraglicher Regelungen
  • Dokumentation von Vertragsabweichungen
  • Erarbeitung von Chancen- und Risikoanalysen für Vergütungsansprüche aus gestörten Bauabläufen
  • Dokumentation von Vergütungsansprüchen nach § 642 BGB

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK